Myth Loreley

Even the romantic poet Lord Byron and the painter William Turner were deeply impressed by the bizarre rock and river landscape. To this day, they inspire people from all over the world to travel the Middle Rhine with their works.
Probably the most famous is the fairy tale of the beautiful Loreley. Sitting on the high rock, she combed her golden hair and tore the Rhine sailors in the midst of dangerous floods with beguiling song.


INFO-TIPS:

  • Loreley Visitor Center
  • Open-air stage Loreley
  • Warsaw and Pilot Museum St. Goar
  • City Museum in the Culture House Oberwesel

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,
daß ich so traurig bin;
ein Märchen aus uralten Zeiten,
das kommt mir nicht aus dem Sinn.

Die Luft ist kühl und es dunkelt,
und ruhig fließt der Rhein;
der Gipfel des Berges funkelt
im Abendsonnenschein.

Die schönste Jungfrau sitzet
dort oben wunderbar,
ihr goldnes Geschmeide blitzet,
sie kämmt ihr goldnes Haar.

Sie kämmt es mit goldnem Kamme,
und singt ein Lied dabey;
das hat eine wundersame,
gewaltige Melodey.

Den Schiffer, im kleinen Schiffe,
ergreift es mit wildem Weh;
er schaut nicht die Felsenriffe,
er schaut nur hinauf in die Höh‘.

Ich glaube, die Wellen verschlingen
am Ende Schiffer und Kahn;
und das hat mit ihrem Singen
die Loreley getan.

The Loreley Song by Heinrich Heine