Burgweg

Wir gehen ab Rathaus den Schloßberg in Richtung Burg, biegen rechts ab auf den Bismarckweg, welchen wir entlang der Bahngleise bis zum Bahnübergang und bergab auf den Fußweg zur B9 gehen. Links entlang der B9 gehen wir bis zur Bahnunterführung und biegen dort links in die Straße „Gründelbach“ ab.

Unmittelbar nach dem auf der linken Seite gelegenen großen Bürogebäude nutzen wir den links abbiegenden „Hansenweg“. Dieser ist sehr anspruchsvoll und führt uns aber sehr rasch auf die Anhöhe und zur Kreisstraße 100, der wir nun nach rechts aufwärts folgen.

Nach dem auf der rechten Seite gelegenen „Haus auf der Schanz“ biegen wir rechts in die Straße „Auf der Schanz“ - wir befinden uns jetzt im Stadtteil „Biebernheim“. Nach wenigen Metern verlassen wir diese Straße und gehen nach rechts in einen Feldweg, passieren eine große Linde und folgen der Beschilderung aufwärts in einen Hohlweg und weiter bergauf zum Forstweg. Auf diesem gehen wir nach rechts in den Wald hinein. Jetzt geht es am „Rheinfelsblick“ vorbei bergab. Nach ca. 3 km biegen wir am Waldkreuz links ab und jetzt geht es bergauf. Wir passieren zwei Waldbrunnen und nehmen nach etwa 200 m den linken Weg, der uns zum Wanderparkplatz an den „Drei Buchen“ führt.

 

Wir benutzen links abbiegend den Feldweg entlang der Kreisstraße bis wir die abzweigende Straße nach Urbar erreichen. Diese benutzen wir jedoch nicht, sondern gehen entgegengesetzt links über den Feldweg (Bitte Beschilderung beachten) entlang des Biebernheimer Sportplatzes und gelangen in die „Friedhofstraße“. An deren Ende biegen wir rechts ab, überqueren die inzwischen erreichte Kreisstraße 100 und biegen nach wenigen Metern nach links in den Naturlehrpfad ein. Wir gehen geradeaus in die Wohnanlage „Gut Rheinfels“ und auf dem Hof nach rechts durch den Naturlehrpfad, entlang der Escarpierung bis zum „Ulmenhof“ in St. Goar und danach in die „Oberstraße“.

An der Stiftskirche nehmen wir links die Treppe, die uns direkt zum Kirchplatz führt. Von hier geht es durch die „Victor-Napp-Gasse“ zur „Heerstraße“ und zum Rathaus zurück.

Der Weg ist durchgängig mit roten Holschildern mit Burgsymbol markiert.

Kurzbeschreibung:

Start und Ziel: Rathaus St. Goar

Wegelänge: 16,9 km

Dauer: ca. 5,0 Stunden

Profil: Aufstieg: 629 m – Abstieg: 628 m

Charakter:
Eine schöne, aber auch eher schwierige Wanderung über Feld- und Waldwege mit regem bergauf und bergab.

Sonstiges:
Burgbesichtigung mit Museumsbesuch; Erforschen der unterirdischen Befestigungsanlagen (nur mit Führung) möglich.

Markierung:
Der Weg ist durchgängig mit roten Holzschildern mit Burgsymbol markiert.

Streckenverlauf:
Rathaus, Schlossberg, Bismarckweg, Bahnübergang, Gründelbach, Hansenweg, Auf der Schanz, Feldweg, „Rheinfelsblick“,

Waldkreuz, Parkplatz „Drei Buchen“, Biebernheimer Sportplatz, Friedhofstraße, K 100, Naturlehrpfad, Ulmenhof, Oberstraße, Kirchplatz, Victor-Napp-Gasse, Heerstraße, Rathaus

Gastronomie:
in St. Goar-Kernstadt und -Biebernheim und an der Burg Rheinfels

Neben den Wegbeschreibungen finden Sie hier auch GPS-Daten der Rundwanderwege und die Möglichkeit die Routenbeschreibung mit Karte auszudrucken.

Routenplaner